• Buchboxen,  Büchergilde,  Klassiker,  KlassikerInnen,  Klassikersamstag

    Büchergilde Abobox Oktober 2021

    Gestern kam die neue Buchbox von der Büchergilde, im Zuge meiner Mitgliedschaft als Quartalskauf, an und ich konnte mein Glück kaum fassen, denn der Inhalt passt perfekt zum #Klassikersamstag und enthält auch noch ein Buch, das ich mir eh kaufen wollte.  Ich kenne weder die Autorin noch das Buch und freue mich sehr sie zu entdecken. Wieder mal so ein Fall einer Klassikerin, die leider in Vergessenheit geraten ist und nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat, die sie verdiente. Dabei war sie so eine beeindruckende Frau und das Buch klingt super. By the way ist das Cover nicht wunderschön? Die Goodies in der Box passen auch super zum Buch.  Klappentext: Mit…

  • Belletristik,  Klassiker,  KlassikerInnen,  Klassikersamstag

    Klassikersamstag „Die Bucht des Franzosen“

    #klassikersamstag Sucht ihr noch Lektüre für den Sommerurlaub gesucht? Wie wäre es mit diesem neu übersetzten Klassiker? Diesen Klassiker habe ich vor einer Wochen in meiner liebsten unabhängigen Buchhandlung entdeckt. Ich kam rein, guckte nach links und mein Blick viel sofort auf dieses Buch! Ich gab ein Keuchen von mir. Eine neue Übersetzung . Ich wusste gar nicht, dass eine rausgekommen ist und dann noch mit so einem schönen Cover. Ich sprintete sofort hin, nahm es an mich, es gab auch nur ein Exemplar! Es hat nach mir gerufen, eindeutig;) Ihr wisst ja, wie sehr ich die Autorin mag, die ich letztes Jahr für mich entdeckt habe. Auch dieses Foto…

  • Belletristische Bücher über Rassismus,  Klassiker,  Rezensionsexemplare

    Rezension: “Ein anderes Land”

    Ein anderes Land, ist ein weiterer großartiger Roman von James Baldwin, aus dem dtv Verlag, der aktueller leider gar nicht sein könnte. Inhalt: Warum hat Rufus Scott – ein begnadeter schwarzer Jazzer aus Harlem – sich das Leben genommen? Wegen seiner Amour fou mit der weißen Leona, einer Liebe, die nicht sein durfte? Verzweifelt sucht Rufus’ Schwester Ida nach einer Erklärung. Aber sie findet nur Wahrheiten, die neue Wunden schlagen, – auch über sich selbst. Wie ihr Bruder war Ida lange bereit, sich selbst zu verleugnen, um ihren Traum zu verwirklichen, den Traum, Sängerin zu werden. Wie ihr Bruder hat sie ihre Wut auf die Weißen, die sie diskriminieren. Bis…

  • Klassiker,  Klassikersamstag

    Klassikersamstag Cranford

    Heute stelle ich euch einen Klassiker und eine Klassikerin vor, die mir sehr am Herzen liegen. Neben Jane Austen und den Bronte Sisters , gehört auch sie zu meinen liebsten klassischen, englischen Autorinnen. Die Rede ist von Elizabeth Gaskell. Besonders ihr Roman “Cranford” und #northandsouth mag ich sehr:). Die BBC Adaptionen kann ich auch sehr empfehlen.  Cranford ist 1853 veröffentlicht worden, ist aber kein Roman im eigentlichen Sinne. Es gibt weder Helden noch eine Fabel. Es sind vielmehr eine Folge von teilweise abgeschlossenen Episoden. Es bietet eine tolle Mischung von Humor, Sentimentalität und Tragik. Diese Miniaturmalerei einer zurückgebliebenen Kleinstadt und ihrer schrulligen Bewohner erinnert an ein Spitzweg-Gemälde, an ein Idyll, das…

  • Bibliophiles Leben,  Klassiker,  Klassikersamstag

    Sophie Scholls 100. Geburtstag

    Am 09.05.2021 war Sophie Scholls 100. Geburtstag. Sie und ihr Bruder Hans Scholl gelten als wichtigste Persönlichkeiten im Widerstand gegen das NS-Regime. Sie gilt als Ikone des Widerstands, Freiheitskämpferin und Heldin. Doch wer war Sophie Scholl wirklich – die Biologie-Studentin, die vor hundert Jahren geboren und mit nur 21 Jahren von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde? Diese und viele weitere Fragen werden in der Biographie: „Sophie Scholl“ von Barbara Beuys beantwortet. Eine wunderbare Biographie, die ich gerade beendet habe. Sie hat Hunderte bis dahin unbekannte Dokumente gesichtet und entwirft ein menschliches Porträt, das diese Widersprüche und Spannungen offenlegt. Sie erzählt von Sophie Scholls Familie, dem Grund ihres Lebens, ihrem Engagement als…

  • Bibliophiles Leben,  Klassiker,  Klassikersamstag

    Heinrich Mann Geburtstag

    Heute vor 150 Jahren wurde der Lübecker Heinrich Mann geboren. Heinrich Mann war ein Humanist und eine moralische Instanz, dessen Botschaften gar nicht aktueller sein könnten. Neben seinen berühmten Werken wie „Professor Unrat“, „Der Untertan“ oder seinen beiden Henri Quatre-Romanen hat Mann über 1000 Essays verfasst, die sich zwischen romantischer Verklärung politischer Utopien und exzellenten, hellwachen Analysen von Fehlentwicklungen bewegen. In politischen Reden und Schriften äußert sich der nun berühmte Schriftsteller zu seinen Vorstellungen von einer Republik und wird in den 30er-Jahren zum Gegner der Nationalsozialisten. Er wurde nicht müde, für Freiheit und Gerechtigkeit einzutreten. Anlässlich des 150. Geburtstags von Heinrich Mann erscheint eine Neuausgabe seines bekannten Romans „Der Untertan“.…

  • Klassiker,  Klassikersamstag

    Klassikersamstag Effi Briest

    Letztens ist ein ganz besonderes Buch bei mir eingezogen: „Effi Briest“ von Theodor Fontane aus dem Coppenrathverlag. Ich fiebere ja jeder dieser neuen bibliophilen Schmuckausgabe für mein Regal entgegen und auf diese habe ich mich besonders gefreut: Dies ist die erste von einem deutschen Autor.J Theodor Fontanes Roman „Effi Briest“ gehört zu den großen Meisterwerken der Literatur und ist ein brillantes Werk, mit Tiefgang und Sensibilität sowie mit einer bilderreichen Sprache und einer starken Protagonistin. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und die Rolle der Frau spielt eine wichtige Rolle darin. Effi befindet sich in einem emanzipatorischen Wandel, denn sie wagt, etwas zu machen, von dem andere Frauen ihres…

  • Belletristik,  Klassiker

    27. Januar Holocaustgedenktag

    Der grausamen Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten fielen vor allem Juden und Jüdinnen, Sinti*ze und Rom*nja, Menschen mit Behinderungen und psychisch Kranke zum Opfer. Andere Bevölkerungsgruppen wie Homosexuelle, Zeugen Jehovahs und sogenannte „Asoziale und Berufsverbrecher“ wurden ebenfalls systematisch verfolgt, gequält und ermordet. Ihrer und aller anderen Opfer der Nationalsozialisten – darunter auch politische Gefangene, Zwangsarbeiter*innen und Widerstandskämpfer*innen – wird seit 1996 am 27. Januar in Deutschland gedacht. Der Tag markiert die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee 1945 und ist seit 2005 auch weltweit Gedenktag der Opfer des Holocaust.  Durch die Corona-Pandemie und die amerikanische QAnon-Bewegung werden vermehrt antisemitische Verschwörungsmythen im Internet und in der Gesellschaft verbreitet.  Deswegen finde ich…

  • Klassiker,  Klassikersamstag

    Die Geschichte einer afrikanischen Farm

    „Das Unrecht besteht nicht darin, was man uns antut, sondern darin, was man aus uns macht.“ Ich habe dieses Jahr eine neue, klassische Autorin und ihr Werk kennengelernt – eine wahre Entdeckung und Inspiration, die ich euch heute am #Klassikersamstag gerne näher bringen möchte. Es geht um Olive Emilie Albertina Schreiner  und ihren Roman „Die Geschichte einer afrikanischen Farm“, veröffentlicht 1883. Anlässlich des 100. Todestags der Autorin, Feministin und Menschenrechtlerin am 11.12.2020, erschien dieses Buch beim Manesse Verlag in einer wunderbaren Neuübersetzung. Inhalt: Es geht um die eigenwillige, unverheiratete, kluge Heldin Lyndall. Sie will Bildung, keine Ehe, die gleichen Rechte und Pflichten wie die Männer und sie misstraut der Liebe.…

  • Klassiker

    Jane Awesome Wednesday

    “In vain have I struggled. It will not do. My feelings will not be repressed. You must allow me to tell you how ardently I admire and love you.”  Gestern war der #janeAwesomeWednesday und warum auch immer, ich schaffe es nie am Mittwoch zu posten. Schrecklich! Daher mache ich es einfach heute. Weil das Thema geheime Lieblinge/Editionen sind, kann ich doch auch mal etwas rebellieren.  Stolz und Vorurteil von Jane Austen wird immer mein geheimer Liebling bleiben, weil es das erste Buch von Austen war, was ich laß. Obwohl jeder bei mir Emma erwartet, was ja auch stimmt, deswegen ja auch geheimer Liebling;). Das obige Zitat ist eines meiner liebsten.…