• Klassiker,  KlassikerInnen,  Klassikersamstag

    Rezension Little Women

    “Little Women“ von Louisa May Alcott, handelt von den vier unterschiedlichen March-Schwestern Meg, Jo, Beth und Amy, die während des Sezessionskrieges in Neuengland aufwachsen: Jo ist unangepasst, freiheitsliebend und liebt das Lesen und Schreiben, Meg fügt sich in die Konventionen und will unbedingt heiraten, Beth ist schüchtern, zurückhaltend und liest Musik, Nesthäkchen Amy ist egozentrisch und eckt oft mit ihrem Verhalten an. Der Vater ist ein abwesender Held, die Mutter sowohl Vorbild als auch eine mahnende Vorwarnung. Er kämpft an der Front für ein gerechteres Land. Sie kämpft als alleinerziehende mittellose Frau um eine bessere Zukunft für ihre Töchter, jenseits gängiger Geschlechterrollen. Diese wundervolle Geschichte hat ein hohes Identifikationspotenzial, einen…

  • Klassiker,  KlassikerInnen

    Rezension der große Ausverkauf

    Der Klassiker „Der große Ausverkauf“ von Vicki Baum, neu verlegt vom Kiwi Verlag besticht nicht nur durch ein wunderschönes Cover, sondern auch durch den grandiosen Inhalt und macht Vicky Baum immer mehr zu einer meiner liebsten Klassikerinnen. Vicki Baums nüchterner, distanzierter Schreibstil über das New York der 1930er Jahre, und der Verflechtung der unterschiedlichen liebenswerten Protagonisten und ihrer Handlungen miteinander, ist grandios. Die Geschichte ist originell und hat einen Plot wie ein Hollywood-Film. Baum beschreibt ausgezeichnet die Motive, Wünsche und Ziele der unterschiedliche Charakter und lässt sie lebendig werden. Außerdem ist es äußerst aktuell da sie zeitlose menschliche Sehnsüchte – den scheinbar immerwährenden Illusionen von Reichtum, Sicherheit und Liebe, die…

  • Feministische Sachbücher

    Rezension Wut und Böse

    Das Sachbuch „Wut und Böse“ Ciani-Sophia Hoeder ist ein Buch, was ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe und was das letzte Buch 2020 für mich war. Es ist äußerst scharfsinnig, intelligent, direkt und persönlich und ein must read für alle, die für Gleichberechtigung kämpfen, Inhalt: Frauen, die ihrer Wut freien Lauf lassen, haben schnell einen schlechten Ruf. Doch diese Wut kann eine mächtige Waffe gegen persönliche und politische Unterdrückung sein. Wie haben wütende Frauen Geschichte und Popkultur geprägt? Welchen Einfluss haben die Erziehung von Mädchen und der abfällige Umgang mit Sorgearbeit auf die seelische Gesundheit von Frauen? Und wie wird aus Wut Mut zur Veränderung? Meinung: Es ist ein starkes…