Buchboxen,  Büchergilde,  Klassiker,  KlassikerInnen,  Klassikersamstag

Büchergilde Abobox Oktober 2021

Gestern kam die neue Buchbox von der Büchergilde, im Zuge meiner Mitgliedschaft als Quartalskauf, an und ich konnte mein Glück kaum fassen, denn der Inhalt passt perfekt zum #Klassikersamstag und enthält auch noch ein Buch, das ich mir eh kaufen wollte. 

Ich kenne weder die Autorin noch das Buch und freue mich sehr sie zu entdecken. Wieder mal so ein Fall einer Klassikerin, die leider in Vergessenheit geraten ist und nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat, die sie verdiente. Dabei war sie so eine beeindruckende Frau und das Buch klingt super. By the way ist das Cover nicht wunderschön?

Die Goodies in der Box passen auch super zum Buch. 

Klappentext:

Mit achtundzwanzig Jahren und ohne Ehemann gilt Lolly Willowes als alte Jungfer. Nach dem Tod ihres Vaters lebt sie bei ihren Brüdern in London. An das Stadtleben kann sie sich nicht gewöhnen. Zudem fristet sie ein Dasein als Tante mit Haushaltspflichten, Verkupplungsversuche inbegriffen. Daher beschließt sie, alleine in die Chiltern Hills zu ziehen. Hier genießt sie ihr neues Leben und widmet sich ihrem Geheimnis: Ihrer Berufung als Hexe! Ein Pakt mit dem Teufel bedeutet für Lolly Willowes und ihre Katze endlich Freiheit. Ein pikantes Plädoyer für die Eigenständigkeit alleinstehender Frauen. Herrlich schräg – ein Meilenstein der feministischen Literatur.

Inhalt der Box:

Hexensenf

– Ein Beutel, passend zum Buchthema

Zirbenkissen

– Ein Katalog von der Büchergilde

Kennt ihr die Autorin? Wie findet ihr die Box?

Informationen zur Autorin Sylvia Townsend Warner:

Sylvia Townsend Warner

geboren am 6. Dezember 1893 in Harrow-on-the-Hill, Middlesex, Großbritannien
gestorben am 1. Mai 1978 in Frome Vauchurch, Dorset, Großbritannien

Sylvia Townsend Warner war eine äußerst produktive und vielseitige Autorin: Sie schrieb Romane, Kurzgeschichten – davon allein über 150 für den New Yorker -, Gedichte, Theaterstücke, Libretti, Biografien, Übersetzungen und gab ein musikwissenschaftliches Standardwerk mit heraus. Sie lebte ein freies Leben als Autorin und Journalistin und bekennende Homosexuelle. Alles andere als selbstverständlich im England der 1920er Jahre.

ZITATE

“It is best as one grows older to strip oneself of possessions, to shed oneself downward like a tree, to be almost wholly earth before one dies.”
― Sylvia Townsend Warner, Lolly Willowes

„To think of losing is to lose already“

„Trutz has beauty, power and necessity“

LITERATUR & QUELLEN

Castle, Terry: Sylvia Townsend Warner and the Counterplot of Lesbian Fiction. In: Terry Castle: The Apparitional Lesbian: Female Homosexuality and the Modern Culture. New York, Columbia University Press, 1993.

Harman, Claire: Sylvia Townsend Warner: A Biography. London, Chatto & Windus, 1989.

Jude, Peter H.: The Akeing Heart: Passionate Attachments and Their Aftermath: Sylvia Townsend Warner, Valentine Ackland, and Elizabeth Wade White. New York, The Author, 2013.

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=95963 g

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.