Thriller/Krimi

Rezension Hexenjäger

Wenn Fiktion blutige Realität wird

Der finnische Thriller „Hexenjäger“ von Max Seeck, aus dem Bastei Lübbe Verlag ist ein spannender Thriller, in einer atmosphärischen Umgebung und interessanten Protagonisten.

Klappentext:

Der Mörder geht nach einem perfiden Plan vor: Detailgetreu stellt er die Morde einer Bestseller-Trilogie nach. Und die sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden. Die Opfer – allesamt Frauen. Ist ein Fan der Trilogie durchgedreht? Kommissarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln unter Hochdruck, doch der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass die Opfer Jessica Niemi erschreckend ähnlich sehen …

Meinung:

Es ist ein düsterer, skandinavischer Thriller, der die Atmosphäre wunderbar herüberbringt und perfekt in diese Jahreszeit passt. Ein Opfer wird übrigens in einem zugefrorenen See gefunden, daher auch die Location des Bildes.

Es war mein erster finnische Thriller und ich liebe es.Gerne mehr aus diesem Land. 

Die Protagonisten sind vielschichtig mit Ecken und Kanten. Besonders Jessica ist sympathisch und sie umgeben so einige Geheimnisse, die man gerne Stück für Stück aufdeckt. Wahnsinn, was sie alles durchmachen musste! Auch Erne, Jessicas Chef ist ein großer Sympathieträger, ein spannender Charakter, ebenso wie das gesamte Ermittler-Team.

Insgesamt fand ich das Buch spannend und den bildhaften Erzählstil des Autors fesselnd. Man wird von Beginn an direkt in die Geschichte hineingeworfen, wie in einem Strudel. Es gibt immer wieder Wendungen und Überraschungen. Besonders die Grundstory, dass die Opfer nach den Mustern eines Thrillers umgebracht wurden, fand dich spannend und dachte, was ist, wenn das mal wirklich passiert?? OMG! Das ist ja gar nicht so abwegig. 

In der Mitte ist die Erzählung etwas langatmig, es gab auf einer bestimmten Seite etwas viele Tote und das Ende ist etwas kryptisch. Es werden auch viele Fragen nicht beantwortet, aber es macht auch Lust auf mehr und das ist ja auch nur der Auftakt der Trilogie. Ich bin gespannt auf die nächsten Teile.

Ich habe total Lust auf weitere finnische Bücher, könnt ihr mir welche empfehlen? Wie fandet ihr den Thriller?

Bibliographische Angaben

Verlag: Bastei Lübbe

Paperback

Seiten: 444 , 16 Euro

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

ISBN: 978-3-7857-2712-6

Ersterscheinung: 21.12.2020

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.