Thriller/Krimi

Tiefgründiger, hochspannender Thriller

Von dem Thriller „COLD CASE-Das verschwundene Mädchen“, der schwedischen Kriminalreporterin Tina Frennstedt im Lübbe Verlag erschienen, habt ihr in den letzten Wochen in meinen Stories und Posts schon viel mitbekommen. Dabei konntet ihr die Ermittlerjagd rund um den Mörder/in von Annika miterleben. Nach den beiden wundervollen, liebevoll zusammengestellten Paketen, die ich von der Bloggerjury erhalten habe, war meine Spürnase noch mehr geweckt. Es war ein wunderbares Lese- und Ermittlererlebnis. Vielen Dank nochmal:)

Veränderter Klappentext, Quelle Lübbe: 

Als an einem Tatort Spuren auftauchen, die auf einen alten Vermisstenfall hinweisen, übernimmt Tess Hjalmarsson, Expertin für COLD CASES, die Ermittlungen. Hängt das spurlose Verschwinden der damals 19-jährigen Annika, deren Fall nie gelöst wurde tatsächlich mit den aktuellen Serienmorden zusammen? Tess ermittelt unter Hochdruck. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Denn eines ist sicher: Der Serienmörder wird wieder zuschlagen …

Meinung:

Was für ein hochspannendes, realitätsnahes und atmosphärisches Thrillerdebüt, dass durch eine fantastische Ermittlerin sowie eine starke Story besticht. Die Geschichte war durchweg sehr spannend, interessant, verschachtelt und emotional. Sie ist nicht nur die eines Kriminalfalls, sondern zeigt die tiefen Abgründe der menschlichen Seele sowie die Verlogenheit der Gesellschaft auf und ist sehr gesellschaftskritisch.

Der gute Schreibstil ist geprägt von Spannung, Tempo, Wortgewandtheit und Detailgenauigkeit sowie einem besonderen Erzählstil, voller Zeitsprünge und Rückblicke. Es gibt zwei Erzählebenen, die um den aktuellen Fall des Valby Mannes und die Ermittlungsarbeit an der Mordserie und dem Fall Annika. 

Darüber hinaus werden die Geschehnisse aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt wie von Tess, den Opfern, wichtigen Zeugen, Nachbarn, die nur ihre eigene Haut retten wollen, der verzweifelten Mutter des Opfers und vielen anderen. 

Auf diese Weise kann man noch tiefer in das Seelenleben der Figuren eintauchen, sie und die Umstände besser verstehen. Außerdem macht das Rätseln und Überlegen so noch mehr Freude.

Tess hat mir von allen Charakteren am besten gefallen. Sie ist eine starke, intelligente, sympathische und vor allem eine emphatische Ermittlerin, die für ihren Job brennt und der das Schicksal der Opfer sowie das der Familien nicht egal sind. Neben ihren Ermittlungsarbeiten erfährt der Leser auch vieles über ihr Privatleben, was sie noch nahbarer macht.

Ein echter Page Turner! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Jeder Krimi und Thriller-Fan, wird seine Freude an dem Roman haben! Durch das Setting, und die besondere Atmosphäre werden auch alle Liebhaber skandinavischer Krimis entzückt sein. 

5 Sterne. Unbedingt lesen! Ich freue mich auf die Fortsetzung.  

Zum Hörbuch:

Auch das Hörbuch kann ich nur empfehlen. Die Story und inhaltliche Leistung bleibt, daher gehe ich nur auf die Sprecherin und Umsetzung ein: 

 Tessa Mittelstaedt ist eine fantastische Sprecherin, die die besondere Atmosphäre der Geschehnisse einfängt. Es wurde nie langweilig, die Handlung zog sich nicht unnötig in die Länge. Sie bringt die Emotionen hervorragend heraus und kann die Stimmen gut nachahmen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.