Feministische Sachbücher,  Sachbücher

Rezension Hier geht’s lang von Elke Heidenreich

Happ Bookbirthday Elke Heidenreich!

Heute erscheint ihr neues Buch „Hier gehts lang“ ! aus dem Eisele Verlag . Endlich darf ich über dieses formidable Werk sprechen, das mich so sehr begeistert hat und das ich am liebsten allen in die Hände drücken möchte. Es ist witzig, geistreich, sinnlich, unterhaltsam und sehr aktuell.

Inhalt;

Elke Heidenreich und die Literatur – eine lebenslange Liebesgeschichte. Diese Geschichte erzählt sie hier. Es geht um die wichtigen, prägenden, rettenden Bücher ihres Lebens. Und warum dies meist Bücher von Frauen waren.

Meinung:

Heidenreich erschloss sich in einem langen Leseleben einen eigenen weiblichen Kanon und analysiert scharfsinnig wie die Bücher von Frauen uns zu dem formen, was wir sind. Dabei extrahiert Heidenreich die Bedeutung der Literatur und ihre Kraft, was bewegt und inspiriert. Die Autorin schreibt gefühlvoll, mit einem opulenten Erzähltalent, warum die jeweiligen Bücher sie bewegten und was ihr Mehrwert ist. Es ist ein sehr persönliches Buch, das einen in ihr Innerste blicken lässt und gespickt ist mit witzigen und emotionalen Anekdoten, vielen Bilder aus ihrem Leben sowie inspirierende Zitate und Weisheiten.

Sie wollte mit dem Buch einen Wegweiser durch die Welt der Bücher schaffen, um dem Lesenden eine Rettungsleine zuzuwerfen, wenn diese Schwierigkeiten und Krisen hat. Ihr haben diese Bücher geholfen, und vielleicht helfen sie auch anderen.

Fazit:

Ein hochliterarisches, feinfühliges und persönliches Mosaik über die Bedeutung von Büchern von Frauen, ihre Kraft und Wirkung. Es ist auch ein Appell dafür, dass die Autorinnen endlich die hinteren Plätze verlassen müssen und nach vorne in die erste Reihe neben die berühmten Herren geholt werden, um sich verdient im gleichen Licht sonnen zu können.

Es folgenden einige Bücher, die Frau Heidenreich in ihrem Buch empfehlt und die eine besondere Bedeutung für sie haben!

Bücher laut Heidenreich, die jeder Mann lesen haben sollte:

„Die Wand“ von Marlene Haushofer, da eine Frau sehr tief in sich hinabsteigt, in ihre Ängste und in ihre Einsamkeit.

Die Wand

Das erste selbstgekaufte Buch von Heidenreich: „Kleiner Mann – was nun?“ von Hans Fallada.

„Cheri“ von Colette

Chéri: Roman von Colette | Buch | Zustand sehr gut

Das Lebensbuch von Elke Heidenreich ist „Kein Ort. Nirgends“ von Christa Wolf, warum das ihr Lebensbuch ist? schnappt euch Heidenreichs Buch und lest selbst;)

Kein Ort. Nirgends.

Biographische Angaben

Verlag: Julia Eisele Verlag GmbH

Erscheinungsdatum: 24.09.2021

Ausgabe: Hardcover

ISBN: 9783961611201

Sprache: Deutsch

Seiten 192

Kosten: 26€

Das Buch könnt ihr direkt bei yourbookshop kaufen

https://by9nq.app.goo.gl/tkcxrLPTBq9MHhri6

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.