Thriller/Krimi

Rezension Schuld Ferdinand von Schirach

Schon lange bin ich Fan von Schierachs Werken. Er ist einer meiner liebsten Gegenwartsautoren und auch dieses Buch hat mich wieder vollkommen begeistert. Das Buch ist so fesselnd, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. 

Klappentext:
Ein angesehener Doktor der Medizin, erschlägt nach 40 Ehejahren seine Frau mit einer Axt. Er zerlegt sie förmlich, bevor er schließlich die Polizei informiert. Sein Geständnis ist ebenso außergewöhnlich wie seine Strafe. Ein Mann raubt eine Bank aus, und so unglaublich das klingt: Er hat seine Gründe. Gegen jede Wahrscheinlichkeit wird er von der deutschen Justiz an Leib und Seele gerettet. Lauter unglaubliche Geschichten, doch sie sind wahr.

Schierach berichtet in elf Geschichten spannend über seine Erfahrungen als Strafverteidiger. Es sind einzelne Kriminalgeschichten, die sehr divergiert sind: Es geht um das grausame Ende einer Ehe, um einen kuriosen Diebstahl, Prostitution, Drogen, Kannibalismus, Geschwistermord, grausame Eltern und viele andere Taten.  

Die Geschichten schockieren, sie berühren, gehen unter die Hat und hallen lange nach. Es ist unfassbar, dass sie real sind und zu was Menschen in der Lage sind und vor allem, was ein Verteidiger so auszuhalten hat.

Dabei werden immer wieder interessante Fakten über das deutsche Rechtssystem, insbesondere von Prozessverläufen, erläutert. Man lernt viel und ist oft sehr erstaunt.

Auch rechtsphilosophische Probleme werden diskutiert wie die Frage nach dem Sinn von „Strafe“, Moral, Schuld und Unschuld. Mal wieder wird ersichtlich, dass schwarz und weiß nicht wirklich existieren. 

Der Schreibstil des Autors ist scharfsinnig, intelligent, eloquent, sachlich, fast schon kühl. Er lässt dem Lesenden den Raum für seine eigene Wertung, er manipuliert ihn nicht und regt ihn dazu an, sich selbst Gedanken zu machen – den Geschichten nachzuspüren.

Fazit:

Ein kluges, spannendes Buch, eines grandiosen Erzählers. Unbedingt lesen! 

Kennt ihr die Bücher von Schierach? Lest ihr gerne Krimis, die auf wahren Begebenheiten beruhen?

Bibliographische Angaben:

Autor: Ferdinand von Schirach

Genre: Krimi 

Verlag: btb

Seiten: 208 

ISBN 9783492053624 

Erschienen am  13. April 2020

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.