Historische Romane

Rezension Leuchtende Tage

„Leuchtende Tage“ von Astrid Rupert aus dem Dtv-Verlag ist ein Auftakt einer Familien-Trilogie – und was für einer! Was für ein bezauberndes Buch! In diesem historischen Roman werden so viele wichtige und interessante Aspekte behandelt wie die Sehnsucht nach Freiheit, bedingungslose Liebe, Mut, die Mutter-Tochter Beziehung, Freundschaft, die Suche nach dem eigenen Selbst und sehr vieles mehr. Aber erstmal zum Inhalt:

Im Mittelpunkt steht die eigenwillige Lisette Winter, die 1906 heimlich ihr Elternhaus aufgrund der Liebe zur Mode und zum Schneidergesellen Emile, verlässt. Sie fliehen ins Rheingau, wo sie auf ein selbstbestimmtes Leben hoffen. Schon bald ist das Paar für seine extravagante Reform-Mode bekannt. Doch dann beginnt der Erste Weltkrieg der Krieg und bringt neue Herausforderungen … Hundert Jahre später begibt sich Lisettes Urenkelin Maya auf Spurensuche in die Vergangenheit. Nach und nach entfaltet sich für Maya die bewegende Geschichte der Frauen ihrer Familie – und ihre eigene.

Meinung:

Mir hat der Roman wahnsinnig gut gefallen: Astrid Rupert hat authentische, liebenswürdige und vor allem starke und außergewöhnliche, weibliche Charaktere geschaffen, in die man sich wunderbar hineinversetzen kann und mit denen man mitleidet sowie mitfiebert. Besonders Lisette hat sich während des Lesens in mein Herz geschlichen. Was für eine mutige und großartige Frau!

Ruperts Schreibstil ist ausgezeichnet – geprägt von einer bildhaften und mitreißenden Sprache. Innerhalb der Geschichte verknüpft die Autorin geschickt die Gegenwart mit der Vergangenheit über vier Generationen hinweg. Die verschiedenen Zeitebenen von 1888 – 2006 sind gut uns sinnvoll miteinander verwoben, ohne dass man durcheinanderkommt.

Mein Historikerin-Herz schlägt bei dem hervorragend recherchierten Roman und vor allem der historisch korrekten Darstellung der Kaiserzeit und der Entwicklung der aufkeimenden Modeindustrie höher. Alles wird sehr authentisch und atmosphärisch beschrieben. Es ist zu spüren, wie viel Herzblut und Arbeit in dieser Geschichte stecken.

Fazit:

Dies ist ein emotionaler, tiefsinniger, bewegender sowie sprachgewaltiger Roman, mit großartigen Frauenfiguren, die viel Mut aufbringen, um ihre Träume zu erfüllen, um frei zu sein und um sich selbst zu finden. 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung! Ich freue mich auf den zweiten Teil im Herbst 2020!

*Rezensionsexemplar

Bibliographische Angaben:

Titel: Leuchtende Tage (Band 1 von 3)

Autorin: Astrid Ruppert

Verlag: Dtv (Link zur Buchseite des Verlags)

Seiten: 480 Seiten

Erscheinungsdatum: 25.10.2019

ISBN: 9783423262262

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.